Ganzheitliche Allgemeinmedizin in Friedenau!

Herzlich Willkommen in der Allgemeinarztpraxis Sarah Scheiner. Wir sind eine kleine“Kiez“praxis, die sich Zeit nimmt für Ihre Sorgen und Wünsche, dabei sind von Jung bis Alt alle herzlich willkommen! Als Hausarztpraxis bieten wir Ihnen eine ganzheitliche Allgemeinmedizin mit allen gängigen Untersuchungsmethoden wie Laboranalysen, EKG, Langzeit-Blutdruckmessung und Lungenfunktionstests. Natürlich gehören Impfungen, DMP-Programme (vierteljährliche Untersuchungen bei den chronischen Erkrankungen Diabetes mellitus, chronisch obstruktiver Lungenerkrankung und Asthma bronchiale) und Beratung zur Krebsvorsorge zu unserer täglichen Arbeit. Dabei hat das individuelle Arzt-Patienten-Gespräch bei uns einen sehr hohen Stellenwert.
Ein Schwerpunkt unserer Praxis ist die Akupunktur

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Hausarztpraxis!

Ab Oktober beginnen wir mit der Grippeschutzimpfung!

 

Infektionssprechstunden

Aufgrund der aktuellen Lage haben wir uns ebenfalls dazu entschlossen, Infektionssprechstunden einzuführen:

Mo, Di, Do, Fr von 11.30-12.30 Uhr und Mo, Do von 15.30-16.00 Uhr

Bitte melden Sie sich unbedingt zunächst telefonisch. Wir werden Ihnen dann einen Termin zuweisen. Bei Verdacht auf eine Covid 19-Erkrankung kann in unserer Praxis ein Abstrich durchgeführt werden.

Bitte beachten Sie, daß das Ergebnis eines Covid19-Tests im Moment bis zu 5 Tagen dauern kann!!

 

Krankenhäuser, an denen Abstriche vorgenommen werden:

 

-Charité Campus Virchow Klinikum, Mittelallee 1, 13353 Berlin, Öffnungszeiten Mo-Fr 8-16 Uhr

-DRK Kliniken Berlin Köpenick, Salvador-Allende-Straße 2-8, Haus 5.3, 12559 Berlin, Öffnungszeiten Mo-Fr 9-12 Uhr

 

COVID-19-Praxen, eine Auswahl

Tempelhof-Schöneberg:

– Gemeinschaftspraxis Dr. H. Jessen und Dr. A.B. Jessen, Motzstr. 19, 10777 Berlin, Tel.: 2351074

– Dr. Katharina Kräutlein, Nollendorfstr. 17, 10777 Berlin, Tel.: 261373

– Dr. Goldstein, Maaßenstr. 14, 10777 Berlin, Tel.: 2152005

– Gemeinschaftspraxis Kaiser-Wilhelm-Platz, Kaiser-Wilhelm-Platz 1-2, 10827 Berlin, Tel.: 787810

– ….und viele weitere, siehe auch homepage der KV (Kassenärztlichen Vereinigung) Berlin

 

 

Antikörpertest

Labortests auf Antikörper gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 sind zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) möglich, allerdings mit Vorgaben! 

Die Untersuchung kann zur Titerbestimmung als auch zum Nachweis einer Serokonversion veranlasst werden. Dazu soll sie frühestens eine Woche nach Symptombeginn vorgenommen werden, da Antikörper bekanntlich erst nach der Akutphase der Erkrankung gebildet werden.

Eine Testung ohne direkten zeitlichen Bezug zu einer klinischen COVID-19-Symptomatik beispielsweise zur Prüfung einer Immunität sollte nicht durchgeführt werden beziehungsweise ist dann privat zu zahlen. 

 

Längst nicht alle Infizierten bilden Antikörper

Ärztezeitung: „Zum anderen wird immer deutlicher, dass längst nicht alle, die eine Infektion mit dem neuen Coronavirus durchgemacht haben, auch Antikörper bilden. So hat kürzlich eine Erhebung des Robert Koch-Instituts im ehemaligen „Corona-Hotspot“ Bad Feilnbach ergeben, dass dort bei fast 40 Prozent der Erwachsenen mit – laut Selbstauskunft – positivem SARS-CoV-2-Test keine Antikörper nachgewiesen werden konnten. Zudem haben Studien ergeben, dass der Antikörpertiter bei einigen Infizierten schon nach wenigen Wochen wieder abnimmt. „(bae/run)

 

Allgemeine Informationen zu Corona und Weiterem

-Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Infektionsschutz.de/coronavirus

-hotlines der Bezirke: Berlin.de/corona/hotline

-Unterstützung im Alltag, z.B. beim Einkaufen, mit Haustieren oder im Haushalt: nebenan.de oder hotline für Nachbarschaftshilfe Tel: 0800 866 55 44 (rund um die Uhr)

-Sie möchten anderen helfen oder sich ehrenamtlich engagieren: berlin.de/buergeraktiv

-Notfallseelsorge/Krisenintervention: Corona-Seelsorge-Telefon: 403 665 885 (8-18 Uhr), für über 60-jährige das „Silbernetz“, Tel: 0800 470 80 90 (7-23 Uhr)

-in akuten Fällen von häuslicher Gewalt: Polizei-Notruf 110, hotline der Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen e.V., Tel: 611 03 00 (8-23 Uhr, auf Wunsch anonym), bei Verdacht auf Gewalt an Kindern und Jugendlichen Berliner Notdienst Kinderschutz, Tel: 61 00 66 (rund um die Uhr)

Hilfe für pflegebedürftige Patienten, deren Unterstützung coronabedingt gefährdet ist: Anruf bei der zuständigen Krankenkasse oder mail an: stab@notfallvorsorge-berlin.de oder hotline, täglich von 08.00 – 20.00 Uhr: 9028-2828 oder siehe auch Internetseite www.berlin.de/sen/pflege/pflege-und-rehabilitation/coronavirus/.

 

 

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 8.30 – 12.30 Uhr
Montag, Donnerstag 15.30 – 18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Spezielle Infektionssprechzeiten siehe oben!

Um telefonische Terminabsprache wird gebeten!